Ei – Superfood nicht nur für Männer

Bei welchem Nahrungsmittel kann mehr als 12 essentielle Nährstoffe bei wenig Kalorien und einem geringen Einkaufspreis finden?

Ein großes Hühnerei enthält etwa 75 Kalorien und 6g Eiweiß. Bei einem Kalorienbedarf von 2000 am Tag ist das eine riesige Menge Eiweiß bei gerade einmal 4% des Kalorienbedarfs. Außerdem enthält Ei die Vitamine A, B6, B12, D und E. Außerdem auch Riboflavin, Folat, Eisen, Kalzium, Phosphor und auch Zink.

Eier sind außerdem einige der wenigen natürlichen Nahrungsmittel, die Vitamin D enthalten. Die meisten Nährstoffe eines Eies befinden sich im Eigelb, obwohl mehr als die Hälfte des Proteins im Weiß ist. Früher hieß es, man solle nicht so viele Eier essen, aber diese nährstoffreichen Superfoods bringen in Wirklichkeit viele gesundheitliche Vorteile und sind ein wichtiger Teil einer gesunden Ernährung.

Eier und das Herz

Kurz zur Aufklärung: Eier sind gut für das Herz. Die Cholesterin Verschwörung beiseite, Eier enthalten Nährstoffe die für die Herzgesundheit wichtig sind. Der Verzehr von Eiern erhöht laut Studien die Wahrscheinlichkeit für koronare Erkrankungen nicht.

Mahlzeiten mit einer Proteinquelle machen schneller satt

Eier und die Taille

In der Tat können Eier helfen, das Gewicht zu halten. Protein hat kaum Kalorien und hält viel länger satt als Kohlenhydrate. Menschen die morgens eine Eiweißquelle bei ihrem Frühstück haben sind länger satt und essen weniger.

Dies geht auch damit einher, dass der Blutzuckerspiegel nicht so rasant ansteigt und wieder abfällt.

Nimmt die Fruchtbarkeit von Männern im Alter ab?

Das Alter der Männer spielt eine größere Rolle in der Fruchtbarkeit und den Geburtsfehlern der Babys als man denken mag. Seiten wie Fertilitaetsmonitor.org haben sich diesem Thema schon lange gewidmet. Aber was ist mit Männern? Gibt es ein „fortgeschrittenes väterliches Alter“, bei dem die Fruchtbarkeit von Männern sinkt und die Wahrscheinlichkeit für Geburtsfehler steigt? Jüngste Studien sagen ja!

Vor einem Jahrzehnt war die einzige Sorge, die Experten mit der Fruchtbarkeit der Männer äußerten ob ihr Sperma gesund genug war um zur Empfängnis zu führen:

Eine Studie ergab, dass das erhöhte väterliche Alter mit einer signifikant erhöhten Zeit und einer verminderten Empfängnisrate einhergeht. Frauen werden mit all ihren Eiern geboren und erreichen irgendwann einen Zeitpunkt, an dem sie keine Kinder mehr bekommen können.

Männer können jedoch ihr ganzes Leben lang Kinder zeugen, weil männliches Sperma sich immer vermehrt. Je älter ein Mann ist, desto häufiger repliziert er sein Sperma, was die Chancen für Mutationen in der DNA erhöht. Aufgrund dieser DNA-Mutationen in Spermien stellten Forscher fest, dass einige Krankheiten wie Autismus, Schizophrenie, bipolare Störung, autistische Spektralstörungen und neurokognitive Beeinträchtigungen ein erhöhtes relatives Alterungsrisiko aufweisen. Ein weiterer Faktor, der zu Spermien-DNA-Mutationen beiträgt, sind die verschiedenen Umweltgifte, denen Männer ihr Leben lang ausgesetzt sind.

Es ist außerdem so, dass alle zehn Jahre die Lebendgeburtrate um 20% sinkt. Dies bedeutet, dass Paare, die sich einer Fruchtbarkeitsbehandlung unterziehen auch schauen sollten, wie alt der Vater ist.

Welche Versicherung brauchen frischgebackene Väter?

Wenn man Eltern wird, gibt es auch neue Verantwortlichkeiten. Die Familie muss emotional als auch finanziell versorgt werden. Diese neuen Herausforderungen können einem schnell über den Kopf wachsen.

Eine wichtige Verantwortung als frische Eltern ist es, die finanzielle Absicherung des Kindes zu planen.

Schütze dich immer zuerst

Eine Lebensversicherung kann die Familie bei Tod, Krankheit oder anderen Schicksalsschlägen finanziell absichern.

Krankenversicherung

Bei der Kinder Krankenversicherung kommt es immer darauf an, wie die Eltern versichert sind. Neben der Absicherung über eine gesetzliche oder private Krankenversicherung kann eine Ergänzungsversicherung Sinn machen.

Lebenslange Investition für die Zukunft Ihres Kindes

Wissen ist Macht und die beste Investition für das Kind ist Bildung. Hier kann man sein Kind gezielt fördern und dies kostet in der Regel auch kein Geld. Außerdem ist ein Sparplan für die Ausbildung des Kindes wichtig. Es gibt hierfür eine Vielzahl von verschiedenen Spar- und Anlagemöglichkeiten.

Literaturempfehlungen